Gesellschaft Medien Verbraucher

5. August 2012 über 10:28

Papagei beleidigt Besucher

Maarenbek. Im Tierpark Maarenbek ereignete sich am vergangenen Donnerstag ein pikanter Zwischenfall. Eine Besuchergruppe, unter denen sich auch minderjährige schulpflichtige Kinder befanden, wurde von einem zum Tierpark gehörenden Papagei mehrfach beleidigt und beschimpft. Bei vorbeigehen an der Voliere wurden die Besucher mit Wörtern wie „Arschloch“, „Hure“, „Arschficker“ und anderen beleidigenden und obszönen Wörtern betitelt.

Die noch unter Schock stehenden Besucher befinden sich derzeit in psychologischer Betreuung. Tierparkleiter, Jens Roosenbloom, sprach den Attackierten sein größtes Bedauern aus. Zugleich sicherte er zu, das der Tierpark für alle ärztlichen Kosten aufkommen wolle.

Die Untersuchung, wie es zu dieser heftigen Verbalattacke kam läuft noch. Erste Anzeichen deuten jedoch darauf hin, das der Wortschatz des Papageis durch Fernsehsendungen des privaten Nachmittagsprogramms entstanden sind, welche ein Tierpfleger während seiner Arbeit auf einem portablen TV laufen lies.

Der Papagei bleibt zur Zeit von Besuchern abgeschottet, während mit Hilfe eines Tierpsychologen versucht wird, den verächtlichen Wortschatz zu bereinigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*