Gesellschaft Politik Verbraucher

11. Juli 2012 über 21:38

Selbstanzeige-Bonus für Verkehrssünder

Zum 01. August tritt einen Neuregelung für Bußgeldbescheide statt: Verkehrssünder, welche ihre Verfehlungen selbst anzeigen, erhalten 30% Rabatt auf das zu entrichtende Bußgeld, laut aktuellem Katalog.

Sind die Starenkästen bald überflüssig?

Das Bundesverkehrsministerium spricht von einem Meilenstein. Man geht davon aus, das nach einer kurzen Eingewöhnungsphase Bußgeldbescheide fast ausschließlich aufgrund einer Selbstanzeige verschickt werden. Dies führe trotz der geringeren verhängten Bußgelder zu einer deutlichen Steigerung für Länder und Kommunen. Zum einen werden durch die Selbstanzeige weit mehr Verkehrssünden erfasst, als durch Polizeikontrollen. Zum anderen können eben solche Kontrollen zukünftig deutlich reduziert, bzw. ganz eingestellt werden.

Bisher noch unklar ist, ob auch die geplante Prämien für Punkte in Flensburg bereits im August starten können. Hierbei sollen Punkte in Flensburg gegen attraktive Prämien getauscht werden können, wie z.B. Tankgutscheine und Navigationsgeräte.
Sollte das Prämiensystem zum 1. August noch nicht starten können, so soll es zu einem späteren Zeitpunkt starten.

Durch das Prämiensystem soll die Selbstanzeigebereitschaft der Verkehrsteilnehmer noch weiter gesteigert werden. Auch gesonderte Firmenrabatte sind im Gespräch.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*