Gesundheit Politik Verbraucher

29. Mai 2012 über 09:41

Ozonloch brennt Rasen weg

Keine Entwarnung aus der Atmosphäre. Immer mehr Wiesen fallen der ungehemmten Sonneneinstrahlung zum Opfer. Die Folgen sind verheerend:

diese Wiese weist schon schwere Schäden auf.

Gerade im Sommer macht die Hitze den Wiesen in Gärten und Parks zu schaffen. Da hilft nur noch gießen und absperren, so ein Parkwächter.

Untersuchungen haben ergeben, das immer mehr Rasen durch die UV Strahlung, welche durch das Ozonloch auf die Erde dringt vernichtet wird. In vielen Parks werde nur noch alle paar Tage gemäht, um schlimmeres zu verhindern.

Immer mehr Schilder verbieten sogar, den Rasen zu betreten. Hinweise wie „Kein Spielplatz“ oder „keine Liegewiese“ schießen wie Pilze aus dem Boden.

Experten warnen: Sollte es nicht gelingen, den Rasen zu retten, so müsse an den betroffenen Stellen neuer gesät werden. Dies ist mit enormen Aufwand und Kosten verbunden.

Einige Gemeinden überlegen bereits, eine Rasenabgabe einzuführen, um die Kosten zu stemmen. Offiziell wird nun auch von einem Rasensterben in den Sommermonaten gesprochen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*