Verbraucher

20. Mai 2012 über 18:53

Gebirgsjäger erledigt afghanisches Hochgebirge

Jeden Tag leisten unsere Soldaten am Hindukusch beachtliches.

Gestern demonstrierte ein 21jähriger Obergefreiter seine Leistungsfähigkeit sehr eindrucksvoll:
Der in Afghanistan bei den Gebirgsjägern stationierte Elitesoldat schaffte es mit nur einem gezielten Schuss, ein komplettes Hochgebirge zu eliminieren.

Dieses Gebirgsmassiv stellt nun keine Gefahr mehr dar.

Der junge Soldat und Familienvater von 2 Kindern gab sich trotz dieser enormen Leistung bescheiden und zurückhalten

„Aufmerksam patrouillierten wir durch diese Ebene, als sich von Südwesten her dieses bedrohliche Gebirgsmassiv näherte. Über selbigen zogen mehr und mehr dunkle Wolken auf. Das stetige Blitzen und donnern ließ auf massive Kampfhandlungen der Taliban schließen.
Als einziger Scharfschütze in dem Erkundungstrupp tat ich das einzig richtige: Ruhe bewahren – anlegen – zielen – schießen. Und tatsächlich war das Massiv verschwunden.“

Leider wird es trotz dieser Meisterleistung wohl nicht zu einer Ehrung. Bei einer spontanen Feier unter Kameraden, versuchte er gestern einen schwarzen Afghanen in eine Wasserpfeife zu zwängen. Nun wird gegen ihn wegen Körperverletzung ermittelt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*