Gesellschaft Trends Verbraucher

18. April 2018 über 14:33

Erschreckend: 42 Prozent der Deutschen kennen negative Schufa nicht

Gute Bonität kann oft ein Hindernis sein.

Mit Hilfe der Schufa können zum Beispiel Banken, Versandhäuser und Mobilfunkanbieter via Onlineabfrage die Bonität eines potentiellen Kunden einschätzen. Dies passiert in der Regel mit einem Scoring.  Zahlungsunwillige werden auch in die zentrale Schufa-Datenbank gemeldet. Diese erhalten dann einen sogenannten Negativ-Eintrag, der auch „negative Schufa“ genannt wird. Ein solcher Vermerk wirkt unmittelbar auf die Bonitätseinschätzung aus.

Negative Schufa vielen unbekannt

Schufa Bonität

Gute Bonität kann oft ein Hindernis sein.

Eine aktuelle Umfrage des Magazins „Bildschirm“ hat nun folgendes herausgefunden: Mehr als 42 Prozent der Deutschen hatte noch nie einen Negativeintrag bei der Schufa. Somit ist davon auszugehen, das bei diesem Personenkreis auch noch nie Lieferungen oder Kredite auf Grund mangelnder Bonität abgelehnt wurden. Besonders brisant hierbei: Gerade Jugendliche sind hiervon betroffen. Im Alter von 18 Jahren liegt der Anteil bei nahezu 95% und sinkt erst mit steigendem Alter.

Verbraucherexperte warnt vor den Folgen

Unser Goockel Magazin Verbraucherexperte Hans Bergmann-Kriesheim findet diese hohe Zahl erschreckend. Leute mit einer lupenreinen Schufaauskunft müssen auf viele Erfahrungen verzichten. So hatten Sie noch nie die Gelegenheit, im Handyladen den Verkäufer zu beschimpfen, weil ein Handyvertrag abgelehnt wurde. Genauso fehlt meistens auch der Grund für ein intensiven Diskurs mit dem Bankberater über die Schuld der Finanzindustrie an der weltweiten Schuldenkriese. Das Ablehnen einer Kreditkarte oder eines Dispokredites biete hierfür immer eine passende Gelegenheit. Zudem fehlt diesen Menschen ein überzeugendes Argument, lästige und unnachgiebige Verkäufer im Möbelhaus loszuwerden, welche Ihnen einen komplette Wohnungseinrichtung schmackhaft machen wollen. Ein Hinweis auf einen negativen Schufaantrag wirkt hier meist Wunder.

So erhalten sie eine negative Schufa:

Als Ersten stellen Sie sämtliche Ratenzahlungen sofort ein. Kündigen Sie ebenso umgehend alle Einzugsermächtigungen. Wichtig: Ignorieren Sie Mahnungen kategorisch! Werden Sie nicht schwach, wenn ein Gerichtsvollzieher bei Ihnen vor der Tür steht. Geben Sie, wenn notwendig ihre Ersparnisse schnell noch für eine Luxusreise aus. Nicht das Sie nicht doch noch schwach werden, und die offenen Rechnungen letztendlich in letzter Minute begleichen. So werden Sie, vorausgesetzt sie bleiben wirklich standhaft, bald ein ansehnliches Negativkonto bei der Schufa erhalten. Nun stehen ihnen die oben genannten Möglichkeiten zur Verfügung. Sie fühlen wie eine neuer Mensch.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*