Gesellschaft Gesundheit Verbraucher

26. Dezember 2012 über 18:48

Schock durch Bio-Orangen

Bio-Orangen mit böser Überraschung

Dietmar Hellsingberg, 59J, leidenschaftlicher Kettenraucher,  Sportmuffel und Fan von Humor- und Satire-Magazinen. Regelmäßig kauft er immer donnerstags gegen 18:00, im Maximalmarkt um die Ecke, seinen Wochenbedarf ein. Diesmal allerdings landeten spanische Bio-Orangen in seinem Korb.

Bio-Orangen mit böser Überraschung

Bio-Orangen mit böser Überraschung

„Ich habe da nicht drauf geachtet, bei den ganzen Zeichen kennt sich ja keiner mehr aus. Herr Hellsingberg verspeiste gleich 3 Orangen noch am selben Abend. Doch schon 30 Minuten später sollte er dies schon bereuen: „Mir ward plötzlich schlecht und schwindelig, und ich konnte mich kaum noch auf den Beinen halten.“ Mit letzter kraft schaffte der sonst fidele Frührentner es zum Telefon und konnte den Notarzt alarmieren. Dieser ließ ihn umgehend ins nächstgelegene Kreiskrankenhaus einliefern.

Oberarzt Karlmann, aus dem Krankenhaus Babelingen, bestätigte dann nach langwierigen Untersuchungen den Verdacht der Rettungssanitäter: Schwerer Bio-Vitamin Schock. „Sein Körper war auf schadstofffreie und vitaminreiche Nahrung überhaupt nicht vorbereitet“, so das Fazit des Oberarztes. In der Tat hat sich Herr Hellsingberg bisher nur von Fast-Food-Produkten ernährt. Obst und Gemüse waren rar auf seinem Speiseplan. Experten der konventionellen Nahrungsmittelindustrie warnen indes vor dem Verzehr von Bio-Produkten und fordern Warnhinweise am Supermarktregal.
Herr Hellsingberg ist inzwischen wieder wohl auf.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*