Gesellschaft Gesundheit Verbraucher

31. Mai 2012 über 16:10

Unglaublich: Zahnarzt quält Patient mit Rechnung.

Niederbressel. Die beschauliche Kleinstadt steht noch völlig unter Schock: Niemals hatte es etwas vergleichbares hier gegeben.

Der ansässige Zahnarzt hat, laut aktuellen Ermittlungen,  wiederholt und systematisch seine Patienten brutal gequält. Nach einer ohnehin schon sehr schmerzhaften Behandlung an der Zahnwurzel flatterte der 48-jährigen Frührentnerin die Rechnung ins Haus: 458,36 zzgl. Mehrwertsteuer! „Erst dachte ich es wäre ein schlechter Witz!. Als mein Mann sagte, das waäre ernst gemeint, war ich wie gelähmt. Völlig unter Schock! Auf so etwas war ich einfach nicht vorbereitet“, entrüstet sich Frau Zabelbech.  Schlaflose Nächte verbrachte die an der Rechnung zerbrochene Frau, welche nicht wusste, wie sie diese Horrorrechnung bezahlen soll.

Mit diesen Instrumenten wurden die Patienten drangsaliert….

Mehrere telefonische Klärungsversuche schlugen fehl: „Ich hab 2 mal dort angerufen. Immer besetzt! Keiner ging dran!“

Ähnliches passierte Horst Bremmer, 58. Hier flatterte eine Abrechnung für 2 Kronen über 766,25 ins Haus. Als Begründung nannte man ihm, das der Goldpreis drastisch gestiegen wäre. Und die Kasse nur einen Festbetrag bezahle.

Auf Anfrage der Goockel Redaktion versucht sich der Zahnarzt Dr. H***** ( Name wurde wegen einer einstweiligen Verfügung unkenntlich gemacht) mit billigen Erklärungsversuchen aus der Schlinge zu ziehen: Frau Zabelblech, hätte auf eine teure Keramikverblendung bestanden. Als wir Sie auf die Kosten hinwiesen, schüttelte sie ungläubig den Kopf…, so der Zahnmediziner.

Unklar bleibt weiterhin, ob und wie Dr. H***** seine Patienten über die Kosten aufklärte. so haben Augenzeuge berichtet, das Frau Zabelblech schwerhörig sei und Hr. Bremmer, wie so oft, seine Brille nicht dabei hatte.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*