Gesellschaft Medien Trends

10. Juni 2012 über 12:14

Schokoladenseiten

Kantig und zuckersüß präsentiert sich der Beitrag von Chi Mol Ha Jeng auf der Woldumenat 13 1/3.

Während der Betrachter beim Anblick der Schokolade sofort an schöne angenehme Dinge erinnert wird, signalisieren die scharfen und schroffen Kanten Gefahr.

Die Zahl 4 dominiert. 4 willkürlich angeordnete Stücke, in Würfelform, quadratisch ausgelegt.
Die Darstellung mahnt zu Wachsamkeit: Die Gefahr durch übermäßigen Genuss, welche von der Schokolade ausgeht. Die Gefahr schöner, angenehmer Dinge, welche sich von einem zum anderen Augenblick in ein lebensbedrohliches Szenario verwandeln können, ohne Vorwarnung.

Chi Mol Ha Jeng beschreibt sein Werk selbst wie einen Staudamm: Schön, anmutig, in voller Funktion. Leid und Gefahr, wenn er gebrochen wird.

Mit diesem Beitrag feiert der vietnamesische Student Chi Mol Ha Jeng sein Debüt auf der Kunstbühne.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*