Gesellschaft Medien Trends

10. Juni 2012 über 12:13

Weltoffen

James Mc Morregan diesmal schlicht und kommunikativ.

Das Tor zu Welt im Dornröschenschlaf. Unbenutzt, vergessen.  Die Telefondose, lange Zeit nicht mehr benutzt, kann durch bloßes anschließen die Kommunikation zur ganzen Welt eröffnen.

Das Bild beschreibt Menschen, abgeschnitten und zurückgezogen leben. Ein einziger Schritt kann sie zurück in die Zivilisation bringen. Doch dieser Schritt ist oft von unüberwindbaren Hindernissen verbaut: Zerstörte Infrastruktur nach einer Katastrophe. Zensur durch totalitäre Regime. Ausgrenzung durch unüberwindbare Armut.

Mc Morregan setzt ein Zeichen gegen Willkür und Ungerechtigkeit. Er zeigt eindrucksvoll, das oft nur ein kleiner Schritt notwendig ist, um große Dinge zu verändern.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*